Anke Sobek & Ferdy Doernberg (D) – Käpt’n Helge zieht auf’s Land

Anke Sobek & Ferdy Doernberg (D) – Käpt’n Helge zieht auf’s Land

📁 Allgemein, Musik, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔16.März 2017
Anke Sobek & Ferdy Doernberg (D) – Käpt’n Helge zieht auf’s Land

Booklet_Seiten

Als mir Ferdy vor über drei Jahren von dem Projekt „Käpt’n Helge“ erzählte, war ich sofort begeistert und fand seine Herangehensweise fantastisch. Eine bis dato noch nie dagewesene Verbindung von einer kindgerechten Story und Rockmusik sollte es werden. Doch durch die vielen, vielen Gäste, die Ferdy bei seinem Projekt unterstützen wollten, ging einige Zeit ins Land bis das Album dann endlich fertig war. Dann hieß es nur noch ein geeignetes Label zu finden, das diesen Weg auch mitzugehen bereit war. In dem kleinen Label Sunny Bastards, sonst eher bekannt für Punk und Oi, fand sich dann der richtige Partner. Nun also liegt das gute Stück endlich vor.

B82A3963

Die eigentliche (stille) Hauptrolle in der Story übernimmt Käpt’n Helge, der geliebte einäugige Mops von Anke und Ferdy. Auf diese Art haben die beiden ihrem treuen Zweibeiner nun ein musikalisches Vermächtnis gesetzt und ein Werk erschaffen, dass seines Gleichen sucht. Die Musik, die immer wieder von hörspielartigen Einsprechern unterbrochen wird, liefert so ziemlich alles, was sich im Rock tummelt. Vom bodenständigen Rocker über Blues und Rock & Roll bis zum Metal und Punk reicht dabei das Spektrum und schafft damit eine echte Bereicherung für den Rocknachwuchs, kann aber auch genauso von den älteren Semestern konsumiert werden. Ein Spagat der Generationen, der als absolut gelungen gilt und vielleicht auch zum gegenseitigen Verständnis beitragen kann. Die Story bietet einen kindgerechten Umgang mit unserer Natur und zeigt, dass wir uns vielleicht alle einmal die Zeit nehmen und einen Ausflug aufs Land in Angriff nehmen sollten.

B82A3784

Als musikalische Gäste haben sich Anke und Ferdy eine Auswahl nationaler und internationaler Künstler ins Boot geholt, die alle voll und ganz hinter dem Projekt stehen. Dabei reichen Ferdys Kontakte, die er sich über Jahre aufgebaut hat, bis in die US of A zu Jeff Kollman und Chris Caffery, doch auch heimische Künstler wie Helge Engelke, Chris Laut, Christof Stein-Schneider, Matt „Gonzo“ Roehr, Axel Rudi Pell, Henny Wolter, Sabina Classen, Chris Zeller und viele andere dürfen ihr Können hier zum Besten geben. Besonders interessant bei solch einem Staraufgebot ist, dass sich keiner der Akteure dabei besonders in den Vordergrund stiehlt, sondern sich alle dem Projekt und seinen Songs unterzuordnen verstehen. Spielweisen und –techniken sind natürlich erkennbar, das aber ist dann auch schon alles, was man als Erkennunsmerkmal eines Künstlers ausmachen kann. Man kann das gar nicht oft genug betonen, dass dazu nicht nur das Unterordnen innerhalb eines Gesamtwerks ausreicht, sondern auch, dass jeder Künstler mit seinem Beisein zum Gelingen des Projekts beitragen kann.

B82A3881

Ein wunderbares Projekt, das nicht nur jung, sondern auch alt begeistern wird. Altersgrenzen? Gibt es nicht, denn hier gibt es den perfekten Soundtrack, der Generationen, Kinder und Eltern oder auch einfach nur Fans miteinander verbindet. Unweigerlich stellt sich nach dem Hören die Frage, warum solch ein Projekt nicht schon lange vorher einmal realisiert werden konnte. Wahrscheinlich mussten aber auch erst Anke und Ferdy den Plan in die Tat umsetzen und lassen nun andere Künstler begeistert folgen. Zukunftsmusik für den Nachwuchs? Abwarten. Auf jeden Fall einmal eine ganz andere Art Kinder an Musik heranzuführen.

B82A4114c

Fazit: Ein perfektes Vergnügen und eine ganz dicke Empfehlung. Bitte mehr davon!

 

  1. Kapitel 1 (Overtüre)
  2. Anki Panki Großstadtkind
  3. Kapitel 2 (Anki Panki und Käpt’n Helge im Hafen)
  4. Ahoi Käpt’n Helge
  5. Kapitel 3 (In der Praxis von Dr. Kabeljau)
  6. Zähne putzen
  7. Kapitel 4 (Der Aufbruch)
  8. Mit dem pinken Käfer auf die Autobahn
  9. Kapitel 5 (Ankunft auf dem Land)
  10. Das dicke Pferd von nebenan
  11. Kapitel 6 (Es wird dunkel)
  12. Heimweh
  13. Die Sonne scheint und alles wird gut
  14. Kapitel 7 (Der neue Nachbar)
  15. Willkommen auf dem Land
  16. Kapitel 8 (Der Bauernhof)
  17. Anki Panki zieht auf’s Land
  18. Kapitel 9 (Heinz, der Schäfer)
  19. Das Schaf geht heute zum Friseur
  20. Kapitel 10 (Was ist das denn für eine große Kuh?)
  21. Carlos, der Stier
  22. Kapitel 11 (Pass auf, Anki Panki)
  23. Franzl, der Marder
  24. Kapitel 12 (Käpt’n Helge hat Hunger)
  25. Die besten Freunde auf der Welt
  26. Kapitel 13 (Der Unfall)
  27. Kapitel 14 (Willibald, der Schweineknecht)
  28. Das Heavy Metal Schwein
  29. Kapitel 15 (Zurück in die Stadt)
  30. Auf Wiedersehen
  31. Kapitel 16 (Der Abschied)

 

 

Label: Sunny Bastards

VÖ: 17.03.2017

Laufzeit: 64:57 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Rock/Rock Musical

Webseite: http://www.ferdydoernberg.de/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

KRANE – „Pleonexia“

KRANE – „Pleonexia“

KRANE – “Pleonexia” Label: Czar of Revelations / Czar of Crickets Spielzeit: 37:46 min VÖ: 27.10.2017 Genre: Instrumental Post Rock als fesselndes Gesamt-Kunst-Werk KRANE legen

Weiterlesen