Vorbericht: Elb-Riot 2017

Vorbericht: Elb-Riot 2017

📁 Tipp der Redaktion, Vorbericht: Live 🕔13.März 2017
Vorbericht: Elb-Riot 2017

Flyer

 

Das Elbriot-Festival wurde bekanntermaßen im Jahr 2013 in Lebens gerufen. Gleich mit SLAYER als Headliner entwickelt es sich zu einer festen Größe in der norddeutschen METAL-Open-Air-Szene! Mit einer wirklich einmalig gelegenen Location mitten in der Stadt Hamburg am Stadtdeich und den Markthallen an der Elbe, hervorragend erreichbar – aber vor allem mit Billings, die sich gewaschen haben! So konnte man 2014 AMON AMARTH und MACHINE HEAD gewinnnen, 2015 war es dann IN FLAMES und KREATOR unter Ausdehnung auf zwei Tage. Auch 2016 waren es zwei Tage auf dem Gelände, wobei die Veranstalter nun u.a. Paradise Lost, Testament, Sabaton, Mastdon als auch einmal mehr SLAYER als Megaheadliner boten. Wobei man anmerken sollte, dass MOTÖRHEAD angesetzt waren.

Das Elbriot 2017 wird nun – glücklicherweise – wieder nur einen Tag andauern. Dabei haben die Organisatoren offenbar Wert auf Qualität statt Quantität gelegt: Mit MEGADETH als Headliner konnte nach SLAYER im letzten Jahr wieder ein absoluter Hochkaräter gewonnen werden, zudem noch frischdekoriert mit einem Grammy für die 2016er Scheibe „Dystopia“.

Allein dafür würde sich eine Fahrt an den Elbestrand schon lohnen, aber für die Abrundung des Festivals sorgen mit BULLET FOR MY VALENTINE, TRIVIUM, HATEBREED (alle bereits beim Elbriot bekannt) und CHILDREN OF BODOM weitere hervorragende Livebands und eine ziemlich gelungene Metal-Mischung. Komplettiert wird das Package mit Architects, White Chapel und August Burns Red. 

Ansonsten spricht der Erfolg des Festivals für sich: hervorragende Sicht von fast allen Plätzen, und mit der Elbluft im Nacken lassen sich 3 – 4 Gerstenkaltschalen zusätzlich sehr gut vertragen, Fischbrötchen hilft zur Not auch noch weiter.

Tickets!

@ http://elbriot.de/

 

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel