GLOBAL SCUM (AT) – Hell Is Home

GLOBAL SCUM (AT) – Hell Is Home

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔07.Februar 2018
GLOBAL SCUM (AT) – Hell Is Home

Manuel Harlander ist Global Scum. Nein, das ist jetzt keine Beleidigung oder ähnliches, das ist ein Fakt. Der Österreicher gründete die „Band“, bzw. das Projekt Global Scum um natürlich sich und sein Hobby / Leidenschaft zu verwirklichen aber auch um ordentlich Krach gegen all´ den Mist in der Welt zu machen. Glückwunsch, das ist der 1 Mann Band gelungen. Der Groove Metal, der sich stilistisch sehr weit fächert und viele Sub-Genre in sich vereinnahmt (Hardcore, Metalcore, Death, Thrash), kracht ordentlich und erinnert streckenweise auch an das Cavalera-Brüder-Geballer. Stetig treibend, aber nicht in Blast-Gefilde abdriftend, werden 10 Songs präsentiert, die zu 90% englisch intoniert (mal keifend, mal growlend) werden. „Innerlich faulend“ ist ein deutschsprachiger Track, der aber aus meiner Hörweise der schwächste auf dem Album ist.

Fazit: Herr Harlander hat einen Riecher für Melodien, er hat Ideen und er kann sie beneidenswerterweise auch allein umsetzen, dafür erstmal: Hut ab! Er hat auch eine hörbare Stinkwut auf so ziemlich alles, was verkehrt läuft und konnte das geschickt und kraftvoll in seiner Musik umsetzen. Herausgekommen ist ein wirklich hörbarer Hassbatzen, der vernünftig produziert Pumper in Muckibuden zu Höchstleistungen antreibt, Läufer schneller laufen lässt, usw. Erfunden hat der Herr nichts neues, aber darum geht es hier auch nicht. Er hat einfach nur mal eben seiner schlechten Laune musikalisch Luft gemacht und wenn das immer so klingt, dann freue ich mich jetzt schon auf die nächsten Veröffentlichungen! Bis dahin aber, habe ich viel Spaß mit dem Album dieses jungen und talentierten Musikers! Genrefreunde sollten das unbedingt anchecken! Das ist schon etwas mehr als nur ein beachtliches Debüt!

Tracklist:

01. Betrayed 03:13
02. Life in Chains 03:10
03. Disappointed Life 03:47
04. When Water Turns to Blood 04:20
05. Amok 02:41
06. Global Scum 04:09
07. Treacherous Assault 04:18
08. Falling Terror 03:06
09. Innerlich faulend 04:11
10. Can’t Change the Fate 03:25

Line-Up:

Manuel Harlander (einfach alles! Bass, Gitarre und Vocals sind persönlich eingespielt; Drums, etc. hat er selbst programmiert!)

VÖ: 26-01-2018

Label: NRT Records

Spielzeit: 36:22 Min.

Herkunft: Österreich

Genre: Groovemetal, Metalcore, Hardcore, Thrashmetal, Deathmetal

Internet:

FB – https://www.facebook.com/Harlander.Manuel/

Youtube:

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen