Pink Floyd Records schließen die Wiederveröffentlichung der Studio-Alben auf Vinyl ab

Pink Floyd Records schließen die Wiederveröffentlichung der Studio-Alben auf Vinyl ab

0 Kommentare 📁 Musik, News 🕔02.Januar 2017
Pink Floyd Records schließen die Wiederveröffentlichung der Studio-Alben auf Vinyl ab

Am 20. Januar 2017 werden Pink Floyd Records die Wiederveröffentlichungen der Pink Floyd-Studioalben auf Vinyl mit den remasterten Alben „The Final Cut“ und „A Momentary Lapse of Reason“ abschließen. Beide Alben waren für über zwei Dekaden nicht als Vinyl-Alben erhältlich.

Im Laufe des vergangenen Jahres veröffentlichten Pink Floyd Records das gesamte Repertoire der Studioalben in remasterten Versionen auf schwerem 180g-Vinyl. Alle Alben wurden von den Original-Analogbändern neu gemastert und mit originalgetreuem Artwork ausgestattet.

Erstmals im Jahr 1983 veröffentlicht, wurde „The Final Cut“ ein erneuter weltweiter Chart-Topper für Pink Floyd. In der Zeit des Falkland-Krieges und der Epoche des Thatcherismus erkundete das Anti-Kriegs-Werk die Themen der gefallenen Soldaten, des Verlusts geliebter Menschen und des politischen Verrats.
„A Momentary Lapse of Reason“, das dreizehnte Pink Floyd-Studioalbum, wurde 1987 veröffentlicht und offenbarte einen signifikanten Wechsel im Stil der Band, indem es mit Drum-Maschinen und Samples experimentierte. Das Album bezeichnete zudem die Rückkehr des Grafik-Künstlers Storm Thorgerson, der das heute legendäre Cover designte.

pink-floyd-the-final-cut-cover-with-sticker-px400 pink-floyd-a-momentary-lapse-of-reason-cover-with-sticker-px400

http://www.pinkfloyd.com/

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Keine Kommentare

Keine Kommentare vorhanden!

Aktuell sind keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.

Jetzt anmelden und diesen Artikel kommentieren.