Running Wild (D) – Branded And Exiled (Re-Release)

Running Wild (D) – Branded And Exiled (Re-Release)

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔13.August 2017
Running Wild (D) – Branded And Exiled (Re-Release)

Lange Jahre waren die Alben des Hamburger Flagschiffs nicht mehr erhältlich. Lange Jahre, die es vor allem jungen Fans aufgrund der hohen Preise fast unmöglich machte die Alben für sich zu entdecken. Doch im Zuge der Wiederveröffentlichungen im Hause Noise Records, kommen nun auch die Alben der Piraten wieder zu neuen Ehren. Dabei wurden die Alben aufwendig remastert und mit teilweise massenhaft Bonusmaterial versehen, dass sich allerdings nur auf die CD-Ausgaben beschränkt. Das Vinyl muss ohne diese auskommen.

 

Das zweite Album „Branded And Exiled“ setzte den Weg des Debüts fort, wobei sich die Band bereits hier wegbewegte vom Satanismus bzw. satanistischen Texten. Musikalisch zeigte sich die Band gereifter, konnte bereits hier die ersten Anzeichen des Stakkato-Riffings vorweisen, was sich später zu einem Markenzeichen der Band entwickelte. Die Songs besassen die Power und Durchschlagskraft der damaligen Zeit, konnten sich selbst gegen Vertreter aus dem Ausland behaupten. Songs wie „Mordor“, Marching To Die“ oder „Chains And Leather“ entwickelten sich zu Klassikern, was vor allem auch an Rolfs Gesang lag, der weniger effektbeladen daher kam und eine Weiterentwicklung seines Stils darstellte. In der Historie der Band gehört es sicherlich nicht zu den besten Alben der Karriere, zeigte aber das gehörige Potential auf, was sich dann mit Album Nummer 3 auch bewahrheitete.

 

Die Neuauflage bietet neben dem Original-Album noch 5 Bonus Tracks, die allesamt aus Neuaufnahmen bestehen. Das 12-seitige Booklet bietet neben Fotos noch ein Interview mit Mastermind Rock N’ Rolf, der auch hier interessante Einblicke zur Entstehungsgeschichte beisteuert.

 

Fazit: Ein weiterer Klassiker.

 

 

  1. Branded And Exiled
  2. Gods Of Iron
  3. Realm Of Shades
  4. Mordor
  5. Fight The Oppression
  6. Evil Spirit
  7. Marching To Die
  8. Chains And Leather
  9. Branded And Exiled (1991 Re-Recorded Version)
  10. Fight The Oppression (1991 Re-Recorded Version)
  11. Marching To Die (1991 Re-Recorded Version)
  12. Branded And Exiled (2003 Re-Recorded Version)
  13. Mordor (2003 Re-Recorded Version)

 

 

 

Label: Noise Records/BMG/ADA

VÖ: 11.08.2017

Laufzeit: 57:34 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Heavy Metal

Webseite: http://www.running-wild.de/

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

PARAGON BELIAL – „Necrophobic Rituals“

PARAGON BELIAL – „Necrophobic Rituals“

PARAGON BELIAL – „Necrophobic Rituals“ Label: Northern Fog Records Laufzeit: 37:40 min VÖ: 29.09.2017 Genre: garstiger Black Metal von der zumeist schnellen Sorte   Bei PARAGON

Weiterlesen