Saufziege und Fürst B. (D) – also, wir würden die nicht kaufen, ist eh nur altes zeug drauf!

Saufziege und Fürst B. (D) – also, wir würden die nicht kaufen, ist eh nur altes zeug drauf!

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔19.April 2017
Saufziege und Fürst B. (D) – also, wir würden die nicht kaufen, ist eh nur altes zeug drauf!

Saufziege

In Hannovers Satireecke sind sie ganz vorne dabei, haben mit Dietrich und Konrad Kittner bereits die Bühnen geteilt, als diese noch unter den Lebenden weilten. Das von einem Szenekenner einmal als Berufspubertierende betitelte Duo kann nichts, will nichts und hat auch keinerlei Ambitionen. Auf stolze 251 Veröffentlichungen, darunter einige inzwischen zu absoluten Höchstpreisen gehandelte Raritäten, haben es die Garbsener im Laufe ihrer 62 Jahre andauernden Karriere gebracht und damit mehr auf dem Tacho als die älteste Rockband der Welt, „ Die Harmoniebegeisterten, von Hämorrhoiden geplagten Zwangsmusiker uralter Schule aus den Tiefen der niedersächsischen Provinz“.

 

Auf ihrem neuesten Longplayer „also, wir würden die nicht kaufen, ist eh nur altes zeug drauf“ setzen sie ihrem Schaffen eine Krone auf. Ganz dem Albumtitel entsprechend gibt es hier nur altes Zeug, das sowieso niemand hören will. Zweitverwertung sozusagen. Mal ehrlich, Leute… wer soll denn so einen Scheiß kaufen? Keine Harmonien, sinnlose Aneinanderreihungen von der deutschen Sprache ähnlichen Worthülsen und oben drauf unsäglicher, ähm, Gesang, der klingt wie ein Pups von Biene Maja. Kein Wunder, ist das Album ja auch in der Rekordzeit von 4 Stunden aufgenommen worden. Das hört man dann auch deutlich. Null Tiefgang, ein Sound, der selbst den Snaresound von „St. Anger“ als Opernklang da stehen lässt und dann zu guter Letzt auch noch alle alten Scheißalben als CD-Rom Part. Wollt ihr die Welt verarschen? Ihr schleppt Moni & Stephano vom Problembär zur Wohnmobillady, die widerum mit dem Wohnzimmerrevoluzzer gemeinsame Sache macht und sich mit der Avon Beraterin in einem Container Corned Beef reinpfeifft. Gehts noch? Merkt ihr noch was?

 

Ne, mal ganz im Geheimen und unter uns. So wird das nix mit dem Weltuntergang.

 

Satire-Button aus!!!

 

Fazit: Künstlerisch wertvoller Satirekack, den die Welt unbedingt braucht.

 

 

  1. wir sind zurück
  2. moni & stephano
  3. war ich böse?
  4. Wohnzimmerrevoluzzer
  5. wohnmobillady
  6. hannover i.e.l.
  7. wer kann die frauen
  8. ferkelpop für immer
  9. problembär
  10. avon berater
  11. container
  12. gaga-garbsen
  13. fahrradfahrende frauen
  14. corned beef

 

 

Label: Yellow Snake Records

VÖ: 10.03.2017

Laufzeit: 46:19 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Ferkel-Pop

Webseite: http://www.muckerpolizei.de/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

TAY/SON (CH) – El Diablo

TAY/SON (CH) – El Diablo

Was man den Herren aus der Schweiz definitiv nicht absprechen kann: Abwechslungsreichtum und das Gespür für Melodien & Härte. Egal ob

Weiterlesen