Sivert Høyem (N) – Live at Acropolis – Herod Atticus Odeon, Athens

Sivert Høyem (N) – Live at Acropolis – Herod Atticus Odeon, Athens

📁 Allgemein, Musik, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔17.Mai 2017
Sivert Høyem (N) – Live at Acropolis – Herod Atticus Odeon, Athens

Sivert_LiveCD_2017

Label: Hektor Grammofon (Rough Trade)
VÖ: 09.06.2017
Spielzeit: 84 Minuten

 

Es war bloß eine Frage der Zeit wann Sivert Høyem mit einem Livealbum der großartig verlaufenen „Lioness-Tournee“ um die Ecke biegt. Nachdem das letzte Album (VÖ: 29.01.16)  wie eine Bombe eingeschlagen hat und nach der Tournee im Frühjahr 2016 wiederum Zusatztermine für Herbst 2016 gebucht worden sind, die ebenfalls von den Fans sehr gut aufgenommen wurden, überrascht es einen nicht wirklich. Doch, dass dabei sein Traum, den er seit längerem verfolgte wahr geworden ist, ist schon was ganz Besonderes. Denn diese Liveaufnahme ist nicht in einer gewöhnlichen Location entstanden oder  im Club mit der „üblichen Band“, sondern mit zusätzlichen Streichern, einer Gastsängerin und eben der absolut genialen Location: dem Amphitheater der Akropolis!!!
Ich zitiere dazu gern aus der Presseinfo:
„…am 29. September und 2. Oktober 2016 wurde sein Traum wahr, als Høyem zwei ausverkaufte Shows vor 10.000 griechischen Fans spielte…“.
Diese Location in Athen hat nicht nur was fürs Auge, sondern auch gerade für die Ohren. Was füf eine Kulisse, was für ein dynamischer Sound und welch ein besonderes Feeling zu der Stimme, bei der man nun mal schwach wird. Obendrein die Setlist mit knapp 85 Minuten Spielzeit auf Doppel-CD verteilt, WOW!  Sicherlich hätte ich mir noch weniger Publikumsgeräusche oder Applaus gewünscht, aber bei dem bemerkenswerten Gesamtergebnis ist es auch nicht wirklich wild.

Sivert Høyem hat sich einen weiteren Traum seiner Karriere erfüllt und teilt den Musikgenuss nun mit seinen Fans. Sicher ist es nie das Gleiche, wenn man nicht direkt dabei gewesen ist, aber diese Liveaufnahme als CD hat dennoch das gewisse Etwas. Nicht nur die Setlist ist bunt gemischt und haut einen um (samt Madrugada-Songs und einigen Klassikern der Soloalben sowie natürlich den „Lioness“-Krachern), auch die Streicher & das Zusammenspiel der Band oder eben das Duett mit Marie Munroe zur wunderschönen Ballade „My Thieving Heart“ sowie der Humor bei einigen Ansagen tragen dazu bei, dass es ein ganz besonderes Live-Album geworden ist. Bin jetzt schon sehr gespannt, wie die Videoaufnahme geworden ist. Denn „Live at Acropolis“ erscheint am 9. Juni als CD und DVD sowie in einer limitierten Special Edition auf Vinyl, Standard Edition auf Vinyl (mit DVD), als Doppel-CD im Digipak mit DVD und natürlich Download (wobei letztgenanntes durchaus den Sinn dieser Aufnahme verfehlt!). Die Songs, ob nun z.B. „GIVE IT A WHIRL“, „SLEEPWALKING MAN“ oder das traumhafte „MAJESTY“ entfalten auch einzeln angespielt ihre bemerkenswerte Wirkung!

Fazit: Grandios!

 

Clip „Give It A Whirl (live at Acropolis)“ (Quelle Clip/Presseinfo-: Hektor Grammofon)


-Tracklist (Song/Album)-

CD 1 (39 Min.):
-. Intro
1. LIONESS (“Lioness”)
2. BLACK AND GOLD (“Black & Gold”)
3. JANUARY 3RD. (“Exiles” – Sivert & the Volunteers Hoyem)
4. WHAT’S ON YOUR MIND (“Madrugada” – Madrugada)
5. MY THIEVING HEART (“Lioness”)
6. HONEY BEE (“Madrugada” – Madrugada)
7. PRISONER OF THE ROAD (“Prisoner Of The Road”)
8. INTO THE SEA (“Exiles”)

CD 2 (44 Min.):
1. THE BOSS BOSSA NOVA (“Lioness”)
2. GÖRLITZER PARK (“Endless Love”)
3. GIVE IT A WHIRL (“Long Slow Distance”)
4. MAJESTY (“Grit” – Madrugada)
5. SLEEPWALKING MAN (“Lioness”)
6. HANDSOME SAVIOR
7. MOON LANDING (“Moon Landing”)
8. SILENCES (“Lioness”)

http://www.siverthoyem.com

www.facebook.com/sivert.hoyem

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen