Velvet Viper (D) – Respice Finem

Velvet Viper (D) – Respice Finem

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔26.März 2018
Velvet Viper (D) – Respice Finem

Jutta Weinhold gehört zu den beständigsten Musikern/Musikerinnen unseres Landes und hat mit Zed Yago Musikgeschichte geschrieben. Der Nachfolger Velvet Viper führte die Linie des Dramatic Metal fort, konnte allerdings an den Erfolg von Zed Yago nicht mehr anschließen. Im Laufe der Jahre stellte Jutta fest, dass das Band zu der Musik der damaligen Zeit nicht reissen wollte und begann sich nach geeigneten Musikern umzusehen. In dem Hannoveraner Gitarristen Holger Marx fand sie einen Seelenpartner, der ihre Vision von Velvet Viper in die heutige Zeit hinüber zu tragen verstand und komponierte 11 Songs, die allesamt den Geist von Zed Yago und Velvet Viper in sich tragen.

 

Juttas Vision war es schon immer die Dramatik klassischer Musik mit der Wucht und Macht des Metals zu verbinden und etwas ganz Eigenes daraus zu erschaffen. Mit „Respice Finem“ ist ihr das absolut beeindruckend erneut gelungen. Unter der Ägide von Kai Hansen entstand das Werk, das diesen ganz besonderen schleppenden Groove inne hat. Juttas Stimme ist ohnehin über jeden Zweifel erhaben, wobei ihre deutsche Aussprache des Englischen manchmal ein wenig anstrengend wirkt. Doch kann und darf das nicht darüber hinweg täuschen, dass Jutta noch immer eine derart kraftvolle und eindringliche Stimme hat, die Gänsehaut erzeugt und wohlige Schauer den Rücken runter laufen lässt. Letztlich bringt das aber alles nichts, wenn die Songs nicht passen. Das ist hier überhaupt kein Thema. Jeder Schuß ein Treffer, jeder Song ein Knaller. Der Fan bekommt genau das, was er erwartet. Dicke Chöre, fette Gitarren und Groove, Groove, Groove. Klingt das Album dated? Sicherlich. Doch genau das soll es ja auch. Mir persönlich wäre ein wenig mehr Druck lieb gewesen, das aber ist meckern auf ganz hohem Niveau. Ein Knalleralbum! Herzlichen Glückwunsch an Jutta und die Band!

 

 

Fazit: The Return of a Legend.

 

  1. Don’t Leave Before Wintertime
  2. Shadow Ryche
  3. Respice Finem
  4. Fraternize With Rats
  5. Eternally Onwards
  6. Ogaydez
  7. Dangerous
  8. Raven Evermore
  9. Stormy Birth
  10. Law Of Rock
  11. Loherangrin – Lohengrin

 

 

Label: GMR Music

VÖ: 16.03.2018

Laufzeit: 60:18 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Hardrock

Webseite: http://www.jutta-weinhold.com/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel